Industrie 4.0 Technologien

In einem Bereich ist die zunehmende Vernetzung von Geräten und Maschinen und somit der M2M-Kommunikation unverzichtbar, nämlich beim Einsatz von Industrie 4.0 Technologien. Diese aktuelle Transformation in der Industrie hat zum Ziel möglichst viele Systeme an ein internes Netzwerk anzubinden, bzw. über das Internet den Zugriff zu ermöglichen, und damit möglichst viele Daten zu erfassen und Prozessketten zu optimieren.

Inhaltsverzeichnis
Industrie 4.0 Technologien

Welche Möglichkeiten bieten Industrie 4.0 Technologien?

Mit dem Begriff „ Industrie 4.0 “ wird weitläufig gehört, dass es sich bei dieser Entwicklung um die vierte industrielle Revolution handelt. Nach der Entwicklung der Dampfmaschine, Einführung der Fließbandarbeit und dem Einsatz der ersten Computer, folgt nun die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung.

Wie bereits bei den bisherigen Entwicklungen wird auch diese Transformation durch das Ziel einer noch  schnelleren und effizienteren Produktion und Logistik vorangetrieben. Durch die Möglichkeit auf sämtliche Daten von überall zuzugreifen, bietet sich die Möglichkeit Maschinen aus der Ferne zu überwachen und Echtzeitdaten in den Prozessen abzufragen und auszuwerten. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen können Abhängigkeiten in Prozessketten genau und diese erfasst entsprechend optimiert werden.

Diese starke Vernetzung und Datenverfügbarkeit ermöglicht außerdem eine verstärkte Automatisierung, wodurch Zeit und Kosten eingespart und die eigene Wirtschaftlichkeit erhöht werden können.
Bei kurzfristigen Änderungen in der Verfügbarkeit Einzelner benötigter reagierender Teile oder bei Ausfall eines Prozessglieds, Sich in der Industrie 4.0 die Möglichkeit, solche Ereignisse schnell zu erfassen und in kurzer darauf Zeit zu erfassen, Indem Ressourcen umgeplant werden, um wahrscheinlich einen Stillstand in Anlagen zu vermeiden.
Doch es kann auch bereits früher angesetzt werden, um solche Notfallmaßnahmen möglichst zu vermeiden. So lassen Sie sich durch die umfangreiche Datenverfügbarkeit verschiedener Indikatoren, wie z.B. Lagerbestände, verwenden, um bereits beim Unterschreiten bestimmter Beobachtungen Benachrichtigungen auszulösen. Auf diese kann dann voraussichtlich reagiert und zusätzliche Komponenten bestellt oder die Ressourcenplanung vorausschauend angepasst werden.

Eine weitere Chance bietet sich bei der Verbindung dieser Industrie 4.0-Technologien mit Entwicklungen in der Informationstechnologie. Eines dieser ist der zunehmende Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Datenanalyse. Dies lässt sich nutzen und kopulieren, um zum einen Fehlerquellen zu ermitteln, sie bietet aber auch die bessere Möglichkeit Prognosen abzugeben.

Voraussetzungen für die Infrastruktur

Um all das zu ermöglichen muss natürlich die dafür notwendige Infrastruktur vorhanden sein bzw. ausgebaut werden. Das bedeutet insbesondere, dass jedes zu vernetzende Gerät über eine entsprechende Hardware Schnittstelle verfügt, sowie die Möglichkeit zur Anbindung an das lokale Netzwerk oder das Internet besteht.
Gerade in industriellen Prozessen spielt die Verlässlichkeit und ständige Verfügbarkeit einer solchen Verbindung eine große Rolle, aufgrund dessen die Anbindung oft kabelgebunden erfolgt.
Da dies jedoch mit enormen Aufwand und hohen Kosten verbunden und eine nachträgliche Installation nicht immer möglich ist, braucht es auch andere Lösungen.

Einfach vernetzt mit M2M Unity

Eine einfache Lösung bietet sich mit der Anbindung an das Mobilfunknetz. Hier bietet M2M Unity speziell darauf maßgeschneiderte Lösungen, indem wir zum einen zertifizierte Hardware anbieten, die eine M2M Kommunikation ermöglicht, und welche nachträglich sehr einfach nachgerüstet werden kann.
Zudem stellen wir direkt die Mobilfunkanbindung über verbaute eSIM / SIM-Karten her, für die wir entsprechende Datentarifebereitstellen. Um auch hier eine reibungslose Datenübertragung sicherzustellen, funktionieren diese in Mobilfunknetzen, sodass immer die schnellste Datenverbindung gewählt und im Falle eines vorübergehenden Ausfalls eines Netzes auf ein anderes mehrere Mobilfunknetze als Backup gewechselt werden kann.

Die Verwaltung Ihrer SIM-Karten und Datentarife sowie der verbundenen Geräte können Sie übersichtlich auf unserer IoT-Plattform vornehmen.

Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie uns noch heute!
secretary-in-eyeglasses-7M4CBFU.png